Ich freu mich auf das Licht...

 

Ein Zauber schwebt in meiner Seele,

 

Sehnsucht nach der leisesten Geburt,

 

das Licht ist 's,

 

das ich für mich wähle,

 

regt sich, zu atmen still in mir.

 

 

 

Die Tage warn 's, die langen, schweren,

 

die ich zählte Ach um Ach,

 

vorbei sind sie, erwacht das Lichtbegehren

 

unter meines Herzens Dach.

 

 

 

Neugeboren -

 

das geliebte Heil'ge Funkeln,

 

welches leuchtet nun im Dunkeln,

 

uns voraus der Segensstrom.

 

 

Sandra M. Jacob

 

 

*  *  *  A l l z e i t   g e s e g n e t e  W e i h n a c h t e n  *  *  *

 

 

 

TEXT & PHOTO © SANNi M. JACOB

DAS GEDICHT DARF GETEILT WERDEN, AUSSCHLIESSLICH IM NICHT KOMMERZIELLEN SINNE,

SOLANGE ES VOLLSTÄNDIG UND UNVERÄNDERT BLEIBT, DIESE COPYRIGHTNOTIZ ANGEFÜGT IST UND AUF DIE ORIGINALSEITE

WWW.MAGIE-DER-STILLE.DE  HINGEWIESEN WIRD.

D  A  N  K  E

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0